Search
  • Karl Lassacher Foto

Simone & Joachim, Falkert/kärnten

An diesem sonnigen Samstagvormittag im August mache ich mich auf den Weg nach Kärnten und treffe dort auf Simone und Joachim. Treffpunkt ist das Wohnhaus meines heutigen Brautpaares und als ich dort ankomme ist schon alles im Gange. Im Garten wird bereits mit Sekt angestoßen, Kinder spielen herum, es wird gelacht.


"weilst a Herz host wia a Bergwerk,

weilst a Wohnsinn bist für mi - steh i auf di"

(Reinhard Fendrich)


Wie vereinbart starte ich meine Hochzeitsreportage mit dem Getting Ready der Braut. Es bereitet mir immer eine ganz besondere Freude, wenn ich bei diesen letzten Vorbereitungen dabei sein darf. Denn es herrscht bei jedem Getting Ready immer eine ganz besondere Stimmung: Ein Mix aus Vorfreude, Spannung und ganz viel Ausgelassenheit! Die letzte Haarsträhne wird noch mit Haarspray fixiert und dann geht’s auch schon los. Die Braut ist fertig: das Hochzeitskleid ist angezogen, Frisur und MakeUp sitzen.

Und schon folgt in aller Frühe bereits einer der emotionalsten Momente des ganzen Tages: Der First Look. Selbst gestandene Männer bekommen beim Anblick ihrer Liebsten oft weiche Knie und feuchte Augen.

Ein blitzblanker VW-Käfer biegt um die Ecke – ein kleines Schmuckstück auf vier Rädern und bestens geeignet für diesen besonderen Anlass. Wir fahren nun also los zu unserer ersten Station – der Bergkapelle Hochrindl.

Ein kleines Juwel inmitten der Bad Kleinkirchheimer Nockberge, wo nun zunächst die kirchliche Trauung in romantischem Ambiente stattfindet. Aus fotografischer Sicht allerdings kein allzu leichtes Unterfangen. Kapellen sind zwar sehr stimmungsvoll, jedoch ist die Bewegungsfreiheit aufgrund ihrer Größe im Gegensatz zu weitläufigen Kirchenschiffen meist sehr eingeschränkt und auch die Belichtungssituation ist oft eher schwierig. Trotz dieser Erschwernisse schaffe ich es – aufgrund meiner Erfahrung und den richtigen Einstellungen auf der Kamera – zahlreiche wunderschöne Momente während der Trauung für die Ewigkeit festzuhalten.


Und schon geht es weiter. Die nächste Station ist das wunderschön gelegene Almdorf Seinerzeit auf rund 1400 m Seehöhe und einem atemberaubendem Ausblick. Im wahrsten Sinne des Wortes kann man hier eine unvergessliche Hoch-Zeit feiern. Was für eine Location!

Hier schließen Simone und Joachim unter freiem Himmel nun auch offiziell - im Rahmen einer standesamtlichen Trauung - den Bund fürs Leben.


"weilst den Grund warumst bei mir bist nimma wast

weilst on mir anfoch an Norrn gfressen host

weil i nur bei dir daham bin

weilst a Wahnsinn bist für mi - steh i auf di"

(Reinhard Fendrich)


Ein absolutes Highlight dieser Feier ist die Hochzeitstorte. Ein wahrer Genuss für Auge und Gaumen und fast zu schön um sie anzuschneiden.

Nur gut, dass ich davor noch ein paar Bilder mache, damit man sie auch noch in einigen Jahren bewundern kann.




18 views0 comments

Recent Posts

See All